Häuslicher Pflegedienst Meinert GmbH

Münsterstraße 12, 48727 Billerbeck

0 25 43 / 2 56 06

E-Mail:

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
08.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag:
08.00 - 18.00 Uhr
Freitag:
08.00 - 14.00 Uhr

Pflegeberatungsbüro Meinert

Pantaleonplatz 24, 48161 Münster

0 25 34 / 97 36 651

E-Mail:

Öffnungszeiten

Mo, Do, Fr:
09.00 - 13.00 Uhr & 13.30 - 18.00 Uhr
Di. & Mi.:
09.00 - 14.00 Uhr
Freitag:
09.00 - 13.00 Uhr & 13.30 - 18.00 Uhr

Pflegeberatungsbüro Meinert

Mauritzstraße 8, 48301 Nottuln

0 25 02 / 90 15 525

E-Mail:

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09.00 - 11.00 Uhr

Termine auch gerne nach Vereinbarung

FAQ
Pflegedienst Meinert

Wie beantrage ich einen Pflegegrad?

Prinzipiell muss der Pflegegrad bzw. eine Höherstufung bei der Pflegekasse beantragt werden. Die Antragstellung muss schriftlich erfolgen und erfordert keine besonderen Formulare. Die Überprüfung, ob eine Ein- oder Höherstufung angemessen ist, wird durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) durchgeführt. Der MDK besucht Sie Zuhause und führt eine Begutachtung der Alltagssituation des Patienten durch.

Die Krankenhausentlassung steht kurz bevor was nun?

Durch die Möglichkeit der sogenannten Überleitungspflege und der Pflegeberatung kann hier direkt Hilfe und Unterstützung angeboten werden. Unsere ausgebildeten Pflegeberater können auf Wunsch schon ins Krankenhaus kommen und sich ein Bild von der Situation machen. Auch eine Beratung im Anschluss Zuhause ist möglich.


Pflegedienst Meinert
Pflegedienst Meinert

Welche Leistungen kann ich auch ohne Pflegegrad in Anspruch nehmen?

Auch ohne Pflegegrad kann der Pflegedienst bei Ihnen tätig werden. Zum Beispiel für die Medikamentengabe, das an und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen oder für Wundversorgungen. Diese Leistungen erfolgen auf ärztliche Verordnung und nach Genehmigung durch die Krankenkasse.

Was heißt Verhinderungspflege?

Fällt eine notwendige Pflegeperson wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder aus anderen Gründen aus, haben Sie Anspruch auf Ersatzpflege durch einen Pflegedienst.

Auch die Pflegekasse unterstützt Sie indem diese jährlich eine Pauschale von 1.612€ zur Verfügung stellt, auf die jeder Pflegebedürftige einen Anspruch hat. Sollte keine Tagespflege genutzt werden erhöht sich dieser Betrag sogar auf bis zu 2.418€. Der Anspruch auf die sogenannte Verhinderungspflege verfällt jedoch, wenn man diese innerhalb eines Jahres nicht in Anspruch nimmt.

Sollten Sie also verhindert sein und Hilfe bei der Antragsstellung benötigen oder sich über die nötigen Voraussetzungen informieren wollen, wenden Sie sich gerne an uns - auch kurzfristig.