Kosten Pflegedienst Meinert in Billerbeck, Nottuln und Münster

Was kostet Pflege

Bei uns können Sie sich auch finanziell sicher fühlen. Vor Pflegebeginn wird in einem Gespräch geklärt, wie viel Pflege benötigt wird und wer welche Kosten trägt (Krankenkasse, Pflegekasse, Privat oder andere Kostenträger). Dies wird in einem schriftlichen Angebot festgehalten und dient als Grundlage für den abschließenden Pflegevertrag.

Als Vertragspartner aller Krankenkassen rechnen wir alle medizinischen Leistungen  (z. B. Kompressionsstrümpfe an-/ausziehen, Medikamentengabe, Injektionen, Verbände anlegen) direkt mit den gesetzlichen Krankenkassen ab. Nach erfolgreichem Durchlaufen des Genehmigungsverfahrens werden diese Leistungen vollständig von der Krankenkasse übernommen.

Als Vertragspartner der Pflegekassen rechnen wir alle grundpflegerischen Leistungen  (z. B. Hilfe bei Körperpflege, der Ernährung, der Mobilität und der hauswirtschaftlichen Versorgung) im Rahmen der vorliegenden Pflegegrade mit den Pflegekassen ab.

Liegt eine Pflegebedürftigkeit vor, aber noch kein Pflegegrad, so unterstützen wir Sie in dem wir:

  • bei dem Besuch des medizinischen Dienstes zum Einstufungsgespräch begleiten
  • bis zu dem Besuchstermin in Vorleistung treten und erst nach erfolgter Einstufung mit der Pflegekasse abrechnen

Sobald ein Pflegegrad vorliegt, haben Sie die Wahl:

Pflegegrad Sachleistung Geldleistung
Pflegegrad I 0 Euro  125,00* Euro
Pflegegrad II 689,00 Euro 316,00 Euro
Pflegegrad III 1.2900,00Euro 545,00 Euro
Pflegegrad IV 1.612,00 Euro     728,00 Euro
Pflegegrad V 1.995,00Euro   901,00 Euro

* Als Geldleistung, der für die Erstattund der Betreuungs- und Entlastungsleistungen zur Verfühung steht.

Bei Einsatz eines Pflegedienstes lautet der Wahltarif „Sachleistung“. Wird die Pflege ausschließlich durch Angehörige gewährleistet, ist der Wahltarif „Geldleistung“. Eine Kombination beider Tarife ist hierbei ebenfalls möglich. Wird die Sachleistung durch den Pflegedienst nicht ausgeschöpft, zahlt die Pflegekasse die Geldleistungen anteilig an den Versicherten aus.

In jedem Fall ist es ratsam, sich bei der umfangreichen und komplizierten Kostenentstehung und -aufteilung der Pflege einem Fachmann anzuvertrauen. Hierfür stehen wir gerne zur Verfügung.